Blog-Archiv

Gefahrstoffeinsatz

Nach einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem LKW kam es zu einem Austritt von LNG, umgehend wurde ein Gefahrstoffeinsatz ausgelöst.
Da anfangs unbekannt war, wo genau sich der Einsatzort befindet wurden Einsatzkräfte der Feuerwehr Gütersloh alarmiert. Im späteren Verlauf stellte sich heraus, dass sich der Einsatzort auf dem Gebiet der Feuerwehr Bielefeld befindet, welche somit den Einsatz übernahm.
Die Einsatzkräfte des Löschzuges Gütersloh konnten die Einsatzfahrt abbrechen.

Menschenleben in Gefahr

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde die Drehleiter des Löschzuges Gütersloh als zweite Drehleiter zu einem vermeintlichen Brandeinsatz mit Menschenleben in Gefahr in Avenwedde alarmiert. In einem Zimmer eines Mehrparteienhauses war es zu einem Brandereignis gekommen.
Die Drehleiter des Löschzuges Gütersloh kam vor Ort nicht mehr zum Einsatz, da sich alle Bewohner selbstständig in Freie retten konnten.

Auslösung Brandmeldeanlage

Am Mittwochmorgen löste eine Brandmeldeanlage in einem Unternehmen in Avenwedde aus. Nach der Erkundung wurde festgestellt, dass die Anlage aufgrund eines technischen Defektes ausgelöst wurde.
Der Löschzug Gütersloh musste nicht weiter tätig werden.

Bauernhof- / Scheunenbrand

In der Nacht von Sonntag auf Montag kam es in Rheda-Wiedenbrück zu einem Brand in einer Scheune, in der mehrere Strohballen gelagert wurden. Da die Wasserversorgung anfangs nicht ausreichend war, wurde unter anderem der AB-Wasser des Löschzuges Gütersloh zum Wassertransport angefordert.

Sonstiges

Am Freitagnachmittag wurde die Drehleiter zur Unterstützung der Polizei bei der Verkehrsunfallaufnahme alarmiert.

Tierrettung

Da die Drehleiter der Berufsfeuerwehr noch in einem Einsatz gebunden war, übernahm die Drehleiter des Löschzuges Gütersloh einen Tierrettungseinsatz.
Allerdings mussten die Einsatzkräfte nicht weiter tätig werden.

Menschenleben in Gefahr

Am Mittwochabend wurde die Drehleiter des Löschzuges Gütersloh zu einem Brandeinsatz nach Isselhorst alarmiert. Dort kam es in einer städtischen Unterkunft zu einem Zimmerbrand.

Dachstuhlbrand

Anwohner meldeten einen Blitzeinschlag in ein Dach. Daraufhin wurden der zuständige Löschzug Spexard, die Berufsfeuerwehr sowie die Drehleiter des Löschzuges Gütersloh alarmiert.
Vor Ort war die Drehleiter des Löschzuges Gütersloh nicht mehr erforderlich.

Tragehilfe

Am Dienstagabend wurde der Löschzug Gütersloh mit der Drehleiter zu einer Tragehilfe nach Rheda-Wiedenbrück alarmiert.

Tragehilfe

Am Mittwoch forderte der Rettungsdienst Unterstützung beim Tragen einer Person aus einem Gebäude an. Da die Drehleiter der Berufsfeuerwehr in einem anderen Einsatz gebunden war, wurde die Drehleiter des Löschzuges Gütersloh alarmiert