Blog-Archiv

Gefahrstoffeinsatz

Nach einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem LKW kam es zu einem Austritt von LNG, umgehend wurde ein Gefahrstoffeinsatz ausgelöst.
Da anfangs unbekannt war, wo genau sich der Einsatzort befindet wurden Einsatzkräfte der Feuerwehr Gütersloh alarmiert. Im späteren Verlauf stellte sich heraus, dass sich der Einsatzort auf dem Gebiet der Feuerwehr Bielefeld befindet, welche somit den Einsatz übernahm.
Die Einsatzkräfte des Löschzuges Gütersloh konnten die Einsatzfahrt abbrechen.

Auslösung Brandmeldeanlage

Am Sonntagmittag kam es in einem holzverarbeitenden Betrieb zu einer Auslösung der Brandmeldeanlage sowie einer Löschanlage. Die Einsatzkräfte des Löschzuges Gütersloh kontrollierten angrenzende Bereiche.
Weitere Tätigkeiten waren nicht erforderlich.

Krankenhausbrand

Am Freitagabend wurde der Kreisleitstelle ein Brandereignis aus einem Zimmer in der LWL-Klinik gemeldet. Umgehend wurden der Löschzug Gütersloh und die Berufsfeuerwehr sowie weitere Rettungsmittel alarmiert.
Der Zimmerbrand konnte schnell durch ide Einsatzkräfte der Berufsfeuewehr unter Kontrolle gebracht werden.
Der Löschzug Gütersloh stand im Bereitstellungsraum für weitere Aufträge zur Verfügung, musste allerdings nicht weiter tätig werden. Kurzzeitig stellte der Löschzug Gütersloh den Grundschutz der Stadt sicher.

Gasgeruch

Am Dienstagvormittag beklagten sich mehrere Schülerinnen und Schüler über Atemwegsreizungen in einer Gesamtschule in Werther. Umgehend wurde ein MANV-Einsatz ausgelöst um weitere Rettungsmittel zur Einsatzstelle zu beordern. Die Einsatzkräfte des Löschzuges Gütersloh standen mit dem AB-MANV und dem MTF im Bereitstellungsraum. Nach kurzer Zeit konnten sie allerdings wieder einrücken.

Ölschaden

Ein gemeldeter Ölschaden auf der Fahrbahn bestätigte sich nicht, sodass weitere Tätigkeiten des Löschzuges Gütersloh nicht erfolgen mussten.

Ölschaden

Ein gemeldeter Ölschaden bestätigte sich nicht, sodass der Löschzug Gütersloh nicht mehr ausrücken musste.

Auslösung Brandmeldeanlage

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in einer Schule zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage. Nach der Erkundung stellten die Einsatzkräfte fest, dass die Anlage ohne erkennbaren Grund ausgelöst hatte.

Wasserschaden

Auch am Donnerstagnachmittag wurden die Einsatzkräfte des Löschzuges Gütersloh zu einem Wasserschaden alarmiert.
In einem Keller eines Wohnhauses pumpten die Einsatzkräfte das Wasser mit einer Tauchpumpe ab.

Wasserschaden

Auch am Abend des 1. Weihnachtsfeiertages wurden die Einsatzkräfte des Löschzuges Gütersloh alarmiert. Diesmal drohte Wasser in einen Serverraum des Kreishauses zu laufen.
Die Kräfte pumpten das Wasser mittels zwei Tauchpumpen ab.

Bauernhof- / Scheunenbrand

Am frühen Donnerstagmorgen wurde der Kreisleitstelle ein vermeintlicher Bauernhofbrand am Nottebrocksweg gemeldet. Umgehend wurden die Berufsfeuerwehr und der Löschzug Gütersloh sowie Sonderfahrzeuge von den Löschzügen Avenwedde, Friedrichsdorf und Isselhorst alarmiert.
Glücklicherweise bestätigte sich der gemeldete Bauernhofbrand nicht. Lediglich eine Gitterbox einer Trocknungsanlage war in Brand geraten.
Das Feuer konnte mit einem C-Strahlrohr schnell unter Kontrolle gebracht werden.