Blog-Archiv

Zimmerbrand

Ein gemeldeter Brand in einer Abzugshaube bestätigte sich nicht, sodass die Einsatzkräfte nach kurzer Zeit wieder einrücken konnten.

Auslösung Brandmeldeanlage

Am Sonntagabend nahmen Mitarbeiter des Städtischen Klinikums Brandgeruch auf einer Station wahr. Umgehend riefen sie die Feuerwehr.
Die Einsatzkräfte von Berufsfeuerwehr und Löschzug Gütersloh erkundeten den betroffenen Bereich.
Es wurde glücklicherweise kein Brandereignis festgestellt, sodass die Kräfte wieder schnell einrücken konnten.

Brandeinsatz – Menschenleben in Gefahr

Am Dienstagabend kam es zu einer starken Verrauchung in einem Wohnhaus an der Holzstraße. Dabei wurde eine Person ins Krankenhaus gebracht.
Angebranntes Essen sorgte für die starke Verrauchung im Gebäude. Der Löschzug Gütersloh stellte einen Sicherheitstrupp unter Atemschutz. Weitere Kräfte des Löschzuges besetzten das Gerätehaus für eventuell weitere Einsätze im Stadtgebiet.

Zimmerbrand

Am Montagabend alarmierte die Kreisleitstelle den Löschzug Gütersloh zusammen mit der Berufsfeuerwehr zu einem vermeintlichen Zimmerbrand.
Der Löschzug Gütersloh musste allerdings nicht weiter tätig werden, da die Kräfte der Berufsfeuerwehr den Entstehungsbrand zügig mit einem Kleinlöschgerät löschen konnten.

Kellerbrand

Am Mittwochmorgen wurde der Löschzug Gütersloh zeitgleich mit der Berufsfeuerwehr zu einem vermeitlichen Kellerbrand alarmiert. An der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass ein Trockner Feuer gefangen hatte.
Der Löschzug Gütersloh stellte einen Sicherheitstrupp unter Atemschutz, während der Löscharbeiten durch die Berufsfeuerwehr.

Auslösung Brandmeldeanlage

Am Dienstagabend wurde eine Brandmeldeanlage in einem Altenheim ausgelöst. Pflegekräfte konnten bereits auf Anfahrt der Feuerwehr Entwarnung geben.
Die Brandmeldeanlage wurde versehentlich durch angebranntes Essen ausgelöst.
Der Löschzug Gütersloh konnte die Einsatzfahrt abbrechen.

Auslösung Brandmeldeanlage

Auch am Sonntag wurden die ehrenamtlichen Einsatzkräfte aus dem Schlaf gerissen:
In einem holzverarbeitenden Betrieb hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst.
Die ersten Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr stellten fest, dass die Löschanlage ausgelöst hatte und einen Entstehungsbrand gelöscht hatte.
Die Berufsfeuewehr kontrollierte den betroffenen Bereich, währendessen sich der Löschzug Gütersloh in Bereitstellung auf dem Werkgelände des Betriebes befand.

Auslösung Brandmeldeanlage

Am Samstagmorgen wurde der Löschzug Gütersloh zum dritten Mal in die Neuenkirchener Straße alarmiert.
Diesmal hatte eine Brandmeldeanlage in einem Altenheim ausgelöst. Doch auch hier konnte schnell Entwarnung gegeben werden, denn die Brandmeldeanlage wurde versehentlich durch Zigarettenrauch ausgelöst.
Der Einsatz wurde für den Löschzug Gütersloh aufgehoben.

Brandeinsatz – Menschenleben in Gefahr

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde der Löschzug Gütersloh zusammen mit der Berufsfeuerwehr erneut in die Neuenkirchener Straße gerufen.
In einem Mehrfamilienhaus hatte es eine Rauchentwicklung gegeben und verbrannt gerochen.
Die ersten Kräfte der Berufsfeuerwehr konnten schnell den Grund des Brandgeruchs ausfindig machen. Es handelte sich um vergessenes Essen auf dem Herd.
Der Löschzug Gütersloh stellte einen Sicherheitstrupp unter Atemschutz.