Blog-Archiv

LKW-Brand

Der zweite Einsatz am Donnerstag führte die Einsatzkräfte des Löschzuges Gütersloh nach Gütersloh-Niehorst zur Unterstützung der Berufsfeuerwehr und dem zuständingen Löschzug Isselhorst.
Auf einem Feld hatte eine Strohballenpresse Feuer gefangen, wodurch mehrere Strohballen sowie das Strohfeld in Brand gesetzt wurden.
Die Besatzung des TLF 16/25 löschte mithilfe des Schnellangriffs einen Strohballen und versorgte ein Fahrzeug der Berufsfeuerwehr mit Wasser.

Weitere Einsatzkräfte des Löschzuges stellten den Grundschutz der Stadt am Gerätehaus sicher.

Auslösung Brandmeldeanlage

Erneut wurde der Löschzug Gütersloh zur Unterstützung des zuständigen Löschzuges Isselhorst alarmiert.
Die Brandmeldeanlage in einem Übergangswohnheim wurde versehentlich durch Wasserdampf ausgelöst.
Ein Einsatz der Feuerwehr war somit nicht erforderlich.

Auslösung Brandmeldeanlage

Im Ortsteil Isselhorst kam es zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage. Die Anlage wurde jedoch ohne erkennbaren Grund ausgelöst. Der Löschzug Gütersloh konnte die Einsatzfahrt abbrechen und wieder einrücken.

Auslösung Brandmeldeanlage

Am Montag löste eine Brandmeldeanlage in einem Übergangswohnheim im Ortsteil Isselhorst aus.
Der Löschzug Gütersloh wurde mit dem Stichwort „Zusatzalarm“ zur Unterstützung des Löschzuges Isselhorst alarmiert.

Auslösung Brandmeldeanlage

Am Montagmittag löste eine Brandmeldeanlage in einem Übergangswohnheim auf Grund von angebranntem Essen aus.
Die Einsatzkräfte des Löschzuges Gütersloh konnten die Alarmfahrt abbrechen und wieder einrücken.

Auslösung Brandmeldeanlage

Während des Einsatzes bei einem holzverarbeitendem Betrieb am Stadtring Nordhorn, kam es zu einer weiteren ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Übergangswohnheim an der Brockhagener Straße.
Frei Kräfte von der Einsatzstelle fuhren zu der ausgelösten Brandmeldeanlage. Die Anlage löste jedoch ohne erkennbaren Grund aus.

Auslösung Brandmeldeanlage

Der Löschzug Gütersloh wurde mit der Schleife „Zusatzalarm“ alarmiert, um den Löschzug Isselhorst personell bei einer ausgelösten Brandmeldeanlage zu unterstützen.

Der Einsatz der Feuerwehr war allerdings nicht erforderlich, da die Brandmeldeanlage böswillig ausgelöst wurde.