Blog-Archiv

Tiefgaragenbrand

Zum dritten Einsatz am Donnerstag wurden die Berufsfeuerwehr, der Löschzug Gütersloh, der Löschzug Avenwedde sowie die Führungsunterstützungsgruppe alarmiert. In einer Tiefgarage am Kolbeplatz war es zum Brand von Unrat gekommen,dabei löste anfangs die automatische Brandmeldeanlage aus. Der Brand konnte schnell mit einem C-Strahlrohr gelöscht werden.
Der Löschzug Gütersloh stellte mehrere Trupps unter Atemschutz und suchte die Tiefgarage nach Personen ab. Weiter wurde bei der Entrauchung der Tiefgarage durchgeführt.
Während des Einsatzes stellte der Löschzug Spexard den Grundschutz der Stadt sicher.

Zimmerbrand

Am Donnerstagmorgen wurde der Löschzug Gütersloh erneut alarmiert. Diesmal war ein Zimmerbrand gemeldet worden. Glücklicherweise konnte die ersteintreffende Berufsfeuerwehr rasch Entwarnung geben, lediglich angebranntes Essen sorgte für eine leichte Verrauchung in einer Wohnung.

Zimmerbrand

In einer Wohnung am Knickweg kam es am Dienstagmittag zu einem Küchenbrand. Die ersteintreffenden Kräfte der Berufsfeuerwehr konnten das Feuer schnell löschen.
Der Löschzug Gütersloh stellte während der Löscharbeiten einen Sicherheitstrupp unter Atemschutz. Weitere Kräfte stellten den Grundschutz der Stadt sicher.

Heimrauchmelder

Da sich die Berufsfeuerwehr noch in einem anderen Einsatz befand, wurde der Löschzug Gütersloh zu einem ausgelösten Heimrauchmelder alarmiert.
Die Berufsfeuerwehr konnte den vorherigen Einsatz jedoch beenden und den Einsatz im Tiefenweg übernehmen.
Als der Löschzug Gütersloh an der Einsatzstelle eintraf, waren die Kräfte der Berufsfeuerwehr ausreichend, sodass ein weiterer Einsatz übernommen werden konnte.

Zimmerbrand

Am Donnerstagabend wurde der Löschzug Gütersloh zusammen mit der Berufsfeuerwehr zu einem vermeintlichen Zimmerbrand alarmiert.
Der Entstehungsbrand in einer Wohnung konnte schnell durch die ersten Einsatzkräfte gelöscht werden.
Der Löschzug Gütersloh stellte einen Sicherheitstrupp unter Atemschutz.

Auslösung Brandmeldeanlage

Am Dienstagvormittag wurde der Löschzug Gütersloh zusammen mit der Berufsfeuerwehr zu einem Brandeinsatz alarmiert.
Diesmal löste eine Brandmeldeanlage in einer Großbäckerei aus. Die Erkundung ergab, dass die Anlage fehlausgelöst wurde.
Der Löschzug Gütersloh musste nicht weiter tätig werden.

Auslösung Brandmeldeanlage

Am Samstagmorgen löste eine Brandmeldeanlage in der Innenstadt aus. Die ersten Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr gaben schnell Entwarnung, sodass der Löschzug Gütersloh nicht mehr ausrücken musste.

Kellerbrand

Am Samstagabend wurde der Löschzug Gütersloh zusammen mit der Berufsfeuerwehr zu einem vermeintlichen Kellerbrand alarmiert, da Anwohner Brandgeruch wahrgenommen hatten.
Nach umfangreicher Erkundung im Keller eines Wohnhauses wurde jedoch kein Brandereignis festgestellt.

Zimmerbrand

Anwohner konnten bereits vor Eintreffen der ersten Einsatzkräfte einen Entstehungsbrand mit einem Feuerlöscher erfolgreich löschen.
Der Löschzug Gütersloh stellte kurzzeitig einen Sicherheitstrupp unter Atemschutz an der Einsatzstelle.

Zimmerbrand

Auf einem Balkon kam es am Freitagabend zu einem Kleinbrand, welcher schnell durch die ersten Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr gelöscht werden konnte.
Der Löschzug Gütersloh konnte die Einsatzfahrt abbrechen und wieder einrücken.