Blog-Archiv

Dachstuhlbrand

Während des montäglichen Übungsdienstes bemerkten einige Kameraden, in unmittelbarer Nähe zum Feuerwehrhaus, eine schwarze Rauchwolke aufsteigen. Im gleichen Moment erfolgte die Alarmierung der Einsatzkräfte.
An der Einsatzstelle wurde ein ausgedehnter Zimmerbrand in einer Dachgeschosswohnung eines Mehrparteienhauses festgestellt. Die Einsatzkräfte gingen unter Atemschutz zur Brandbekämpfung in den Innenangriff vor. Über die Drehleiter wurden Teile des Daches geöffnet, um weitere Löschmaßnahmen durchzuführen.

PKW-Brand

Die Einsatzkräfte des Löschzuges Gütersloh waren gerade vom Einsatz in Spexard zurückgekehrt, als sie erneut alarmiert wurden:
Diesmal sollte ein PKW auf dem Westring brennen.
Bereits vor Eintreffen der ersten Kräfte konnte der Entstehungsbrand am PKW gelöscht werden. Die Einsatzkräfte kontrollierten den Motorraum und kühlten diesen.

Menschenleben in Gefahr

Am späten Freitagabend wurde der Löschzug Gütersloh zusammen mit der Berufsfeuerwehr zu einem Kellerbrand mit Menschenleben in Gefahr alarmiert. Auf der Anfahrt wurde den Einsatzkräften bereits mitgeteilt, dass sich mehrere Personen an Fenstern und Balkonen befinden und das Gebäude nicht eigenmächtig verlassen können.
Umgehend wurde die Rettung einer Person über die Drehleiter der Berufsfeuerwehr eingeleitet.

Der Löschzug Gütersloh stellte mehrere Trupps unter Atemschutz und ging in die Obergeschosse des Gebäudes vor um weitere Personen aus ihren Wohnungen zu retten. Weitere Trupps unter Atemschutz gingen zur Brandbekämpfung in den Keller vor.
Im weiteren Verlauf wurde der Löschzug Avenwedde und der Löschzug Friedrichsdorf zur Unterstützung an der Einsatzstelle sowie der Löschzug Spexard zur Sicherstellung des Grundschutzes alarmiert.

Zimmerbrand

Am Dienstagabend wurde der Löschzug Gütersloh zusammen mit der Berufsfeuerwehr zu einem Zimmerbrand in einem Wohnhaus alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte des Löschzuges Gütersloh schlugen bereits Flammen aus dem Gebäude. Die Brandbekämpfung wurde sofort mit einem Fensterimpuls begonnen.
Zwei Trupps unter Atemschutz gingen zum Innenangriff mit einem C-Strahlrohr vor. Im weiteren Verlauf öffneten die Einsatzkräfte die Dachhaut, um weitere Glutnester abzulöschen.
Weitere Kräfte des Löschzuges Gütersloh stellten den Grundschutz für die Stadt sicher.

Auslösung Brandmeldeanlage

Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte des Löschzuges Gütersloh waren gerade mit der Übung am Montagabend fertig, als die Meldeempfänger piepten.
In einem Industriebetrieb hatte eine Brandmeldeanlage ausgelöst. Nach Erkundung wurde festgestellt, dass die Anlage ohne erkennbaren Grund auslöste.

Dachstuhlbrand

Am Montagvormittag kam es im Dachbereich eines Mehrfamilienhauses zu einem Dachstuhlbrand. Umgehend wurden der Löschzug Gütersloh sowie die Berufsfeuerwehr alarmiert.
Sofort ging der erste Angriffstrupp mit einem C-Strahlrohr zur Brandbekämpfung vor. Weitere Einsatzkräfte löschten die Flammen über beide Drehleitern und öffneten die Dachhaut um mögliche Glutnester abzulöschen. Zusätzlich kontrollierte ein Atemschutztrupp die Dachgeschosswohnung.
Der Löschzug Spexard stellte während der gesamten Einsatzdauer den Grundschutz für die Stadt sicher.

Ölschaden

Zu einem größeren Ölschaden wurde der Löschzug Gütersloh am Montag alarmiert. Die Einsatzkräfte streuten den Ölschaden auf der Fahrbahn mittels Ölbindemittel ab.

Wasserschaden

Auch am Donnerstagnachmittag wurden die Einsatzkräfte des Löschzuges Gütersloh zu einem Wasserschaden alarmiert.
In einem Keller eines Wohnhauses pumpten die Einsatzkräfte das Wasser mit einer Tauchpumpe ab.

Bauernhof- / Scheunenbrand

Am frühen Donnerstagmorgen wurde der Kreisleitstelle ein vermeintlicher Bauernhofbrand am Nottebrocksweg gemeldet. Umgehend wurden die Berufsfeuerwehr und der Löschzug Gütersloh sowie Sonderfahrzeuge von den Löschzügen Avenwedde, Friedrichsdorf und Isselhorst alarmiert.
Glücklicherweise bestätigte sich der gemeldete Bauernhofbrand nicht. Lediglich eine Gitterbox einer Trocknungsanlage war in Brand geraten.
Das Feuer konnte mit einem C-Strahlrohr schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Kellerbrand

Am Freitagmorgen wurde der Löschzug Gütersloh zusammen mit der Berufsfeuerwehr erneut zu einem Brandeinsatz alarmiert. In einem Keller eines Mehrparteienhauses kam es zu einem Brand. Der Löschzug Gütersloh stellte zwei Trupps unter Atemschutz und baute die Wasserversorgung auf.