Blog-Archiv

Person hinter verschlossener Tür

Da sich die Berufsfeuerwehr noch auf der Rückfahrt von einem anderen Einsatz befand, wurde vorsorglich der Löschzug Gütersloh zu einer vermeintlich hilflosen Person in einer Wohnung alarmiert.
An der Einsatzstelle mussten die ehrenamtlichen Einsatzkräfte nicht mehr tätig werden, weil die Berufsfeuerwehr als erstes an der Einsatzstelle eintraff und sich bereits Zugang zur Wohnung verschafft hatte.

Auslösung Brandmeldeanlage

Im Ortsteil Isselhorst kam es zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage. Die Anlage wurde jedoch ohne erkennbaren Grund ausgelöst. Der Löschzug Gütersloh konnte die Einsatzfahrt abbrechen und wieder einrücken.

Brandeinsatz – Menschenleben in Gefahr

Am Sonntagnachmittag wurde der Löschzug Gütersloh zusammen mit der Berufsfeuerwehr zu einem Brandeinsatz mit Menschenleben in Gefahr alarmiert.
Bereits vor Eintreffen konnten Bewohner des Mehrfamilienhauses den Entstehungsbrand mithilfe von Feuerlöschern löschen.
Der Löschzug Gütersloh stellte einen Sicherheitstrupp unter Atemschutz während der Nachlöscharbeiten durch die Berufsfeuerwehr.

Verkehrsunfall – Person eingeklemmt

Am Donnerstagnachmittag kam es auf dem Nordring in Fahrtrichtung Rheda-Wiedenbrück zu einem Verkehrsunfall zwischen einem LKW und einem PKW.
Da nach ersten Meldungen an die Leitstelle, nicht ausgeschlossen werden konnte, dass Personen im PKW eingeklemmt wären, wurde die der Löschzug Gütersloh zusammen mit der Berufsfeuerwehr alarmiert.
Glücklicherweise konnte schnell Entwarnung gegeben werden, denn es wurden keine Personen im Fahrzeug eingeklemmt.

Der Löschzug Gütersloh rückte rasch wieder ein und besetzte kurzzeitig das Gerätehaus.

Zimmerbrand

Bei einem gemeldeten Zimmerbrand musste der Löschzug Gütersloh nicht tätig werden.
Der Kleinbrand konnte schnell durch die Berufsfeuerwehr gelöscht werden.
Es folgte wegen des starken Schneefalls ein weitere Einsatz zur Unterstützung des Rettungsdienstes.

Zimmerbrand

Am Freitagabend kam es in einem Wohngebäude in der Straße „Auf’m Kampe“ zu einem Zimmerbrand.
Die ersten Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen.
Der Löschzug Gütersloh stellte einen Sicherheitstrupp und besetzte kurzeitig das Gerätehaus für eventuell weitere Einsätze im Stadtgebiet.

Brandeinsatz – Menschenleben in Gefahr

Der Löschzug Gütersloh musste nicht mehr ausrücken, da Anwohner bereits vor Eintreffen der ersten Kräfte den Entstehungsbrand löschen konnten.

Zimmerbrand

Die Einsatzkräfte des Löschzuges Gütersloh konnten die Einsatzfahrt abbrechen und wieder einrücken.

Industriebrand

Am Mittwochnachmittag meldeten Mitarbeiter des städtischen Bauhofs am Westring eine starke Rauchentwicklung in der Holzwerkstatt. Umgehend alarmierte die Kreisleitstelle die Berufsfeuerwehr und den Löschzug Gütersloh, sowie den Löschzug Spexard mit einem Tanklöschfahrzeug.
Die ersten Kräfte konnten den Entstehungsbrand in der Holzabsaugung schnell löschen.
Der Löschzug Gütersloh unterstützte die Kräfte der Berufsfeuerwehr bei den Nachlösch- und Kontrollarbeiten der Absaugung.
Weitere Kräfte stellten am Gerätehaus den Grundschutz sicher.

Brandeinsatz – Menschenleben in Gefahr

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde der Löschzug Gütersloh zeitgleich mit der Berufsfeuerwehr zu einem vermeintlichen Brandeinsatz mit Menschenleben in Gefahr alarmiert. In einer Wohnung war es zu einer starken Verrauchung gekommen.
Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr öffneten die Wohnungstür gewaltsam und retteten einen Bewohner.
Der Grund der Verrauchung war angebranntes Essen.
Die Kräfte des Löschzuges Gütersloh stellten zwei Sicherheitstrupps unter Atemschutz.