Blog-Archiv

Verkehrsunfall – Person eingeklemmt

Bei einem gemeldeten Verkehrsunfall zwischen einem LKW und einem PKW auf der Brockhagener Straße wurde glücklicherweise niemand eingeklemmt. Der Einsatz wurde aufgehoben und die ehrenamtlichen Einsatzkräfte konnten wieder einrücken.

Auslösung Brandmeldeanlage

Am Montagmorgen löste eine Brandmeldeanlage in einem Industrieunternehmen am „Stadtring Nordhorn“ aus. Nach Erkundung wurde festgestellt, dass die Anlage ohne erkennbaren Grund auslöste. Der Löschzug Gütersloh musste nicht weiter tätig werden.

Wohnhausbrand

Am frühen Donnerstagmorgen wurde die Drehleiter zur Unterstützung des Löschzuges Isselhorst und der Berufsfeuerwehr zu einem Brandeinsatz alarmiert.
Am Einsatzort drohten die Flammen mehrerer brennender Mülltonnen auf ein Wohnhaus überzugreifen. Glücklicherweise konnten die Einsatzkräfte das Feuer schnell unter Kontrolle bringen, sodass die zweite Drehleiter vom Löschzug Gütersloh nicht erforderlich war.

Zimmerbrand

Am Mittwochabend wurde der Löschzug Gütersloh zusammen mit der Berufsfeuerwehr zu einer unklaren Rauchentwicklung in Blankenhagen alarmiert.
Nach Erkundung konnte jedoch keine Rauchentwicklung festgestellt werden. Die Einsatzkräfte konnten somit wieder einrücken.
Auf der Rückfahrt zum Gerätehaus folgte für das HLF 20 und die Drehleiter ein weiterer Einsatz.

Zimmerbrand

Ein gemeldeter Zimmerbrand bestätigte sich nach Erkundung durch die ersten Kräfte der Berufsfeuerwehr nicht. Der Löschzug Gütersloh musste somit nicht mehr ausrücken.

Menschenleben in Gefahr

Am Samstagabend wurde der Löschzug Gütersloh zusammen mit der Berufsfeuerwehr zu einem Brandeinsatz mit Menschenleben in Gefahr alarmiert. Bei dem Kleinbrand in einem Zimmer wurde ein Säugling schwer verletzt. Der Säugling wurde durch den Rettungsdienst in eine Kinderklinik eingeliefert.
Der Löschzug Gütersloh stellte einen Sicherheitstrupp unter Atemschutz.

Person eingeklemmt

Am Samstag kam es zu einem technischen Defekt eines Kettenkarusells auf einer Kirmes in Halle. Dabei blieben die Fahrgäste auf einer Höhe von ca. 24 Metern stecken. Ein gefahrloses Absenken des Fahrgeschäfts war nicht mehr möglich.
Vorsorglich wurde das MANV-Modul alarmiert.
Die zuständige Feuerwehr konnte alle Fahrgäste ohne Verletzungen über zwei Drehleitern retten.
Die Einsatzkräfte des Löschzuges Gütersloh standen mit dem AB-MANV während der Rettungsaktion im Bereitstellungsraum.

Person hinter verschlossener Tür

Da sich die Berufsfeuerwehr bereits im Einsatz befand, wurde der Löschzug Gütersloh in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag zu einer hilflosen Person hinter einer verschlossenen Wohnungstür alarmiert.
Die Einsatzkräfte öffneten die Wohnungstür gewaltsam, indem sie den Schließzylinder zerstörten. Anschließend wurde die Person durch den Rettungsdienst versorgt.

Auslösung Brandmeldeanlage

Auch in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch konnten die ehrenamtlichen Einsatzkräfte nicht durchschlafen. Denn die Kreisleitstelle alarmierte den Löschzug Gütersloh und die Berufsfeuerwehr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Einrichtungshaus.
Nach Erkundung wurde festgestellt, dass die Anlage ohne erkennbaren Grund auslöste. Weitere Tätigkeiten an der Einsatzstelle waren somit nicht erforderlich.

Auslösung Brandmeldeanlage

Auch am Dienstagabend löste eine automatische Brandmeldeanlage aus. Diesmal wurde die Brandmeldeanlage durch angebranntes Essen ausgelöst.
Der Löschzug Gütersloh musste somit nicht weiter tätig werden.